Spielbericht SC Kalübbe – SVE Comet Kiel

Freundschaftsspiel 18.07.2021

Aufstellung:


Tor: Lynsche


Abwehr: Vögelchen, Maren, Katha


Mittelfeld: Theresa, Laura, Krissy, Dana


Sturm: Merve, Lara, Martje


Bank: Pia, Laura Marie, Anna, Sarah, Mila

Nach unglaublichen acht Monaten Spielpause standen wir am Sonntag beim SC Kalübbe zum ersten Mal wieder zu einem Testspiel auf dem Platz. Die Vorfreude und die Aufregung waren groß. Vögelchen setzte mit dem ersten Tor in der zweiten Minute gleich ein Ausrufezeichen hinter ihre Rückkehr nach der Babypause. Nur eine Minute später entstand allerdings aus einem halbverhungerten Rückpass und einem verfehlten Befreiungsschlag, der die Gegenspielerin traf, postwendend das 1:1, doch Merve schoss uns bereits in der 5. Minute wieder in Führung. Die ersten Minuten zeigten somit deutlich, dass beide Teams nach der langen Pause erst die Routine wieder finden müssen, auch wenn Kalübbe bereits zwei Freundschaftsspiele in sich hatte.

Nach diesem Schlagabtausch der ersten fünf Minuten kehrte etwas Ruhe ein und wir spielten unser Spiel. In dieser Formation hatten wir noch nie auf dem Platz gestanden und Vögelchen, Lynsche und Dana waren die Einzigen, die ihre Stammposition einnehmen durften. Außerdem standen mit Katha, Laura und Martje gleich drei Neuzugänge in der Startelf. Zu unserer großen Freude und Überraschung fühlte es sich allerdings schnell so an, als hätten wir schon immer so zusammengespielt. In der 18. Minute kam Rückkehrerin Mila für Merve auf den Platz. Lara musste nach einem Zusammenstoß Kopf an Kopf in der 36. Minute den Platz vorsichtshalber verlassen. Für sie kam Neuzugang Pia.

Auch Laura hatte einen ungünstigen Zusammenstoß und musste kurz runter, konnte aber glücklicherweise bald weiterspielen, denn in der zweiten Hälfte kam ihr großer Auftritt: In der 50. Minute traf sie für die Torhüterin absolut unhaltbar aus einiger Entfernung ins obere Eck und konnte so unsere Führung ausbauen. Es erfolgten nun einige Wechsel. Neuzugang Laura Marie ging für Lynsche ins Tor, ihre Schwester Anna kam für Vögelchen in die rechte Außenverteidigung und Sarah lief im Sturm auf. Auch in dieser neuen Konstellation brauchten wir eine kurze Eingewöhnungsphase, was die Gegnerinnen sofort ausnutzten, indem sie in der 76. Minute auf 2:3 verkürzten. Wenig später wurde Merve jedoch im gegnerischen Strafraum gefoult und musste den Platz wegen Schwindel verlassen. Sie hat eine Gehirnerschütterung davongetragen, doch es geht ihr zum Glück schon wieder besser. Laura übernahm die Verantwortung für den Strafstoß und verwandelte den Elfmeter ohne mit der Wimper zu zucken. So konnten wir zufrieden mit einem Endstand von 4:2 den Rückweg antreten.

Wir freuen uns auf die nächsten Spiele!

Saisonabschlussfeier

Von einem Saisonabschluss im eigentlichen Sinne kann in diesem Jahr nicht die Rede sein, da die Saison nach wenigen Spielen Ende Oktober wegen der zweiten Corona-Welle abgebrochen werden musste und der Spielbetrieb trotz anfänglicher Hoffnungen bis zum Sommer nicht wieder aufgenommen werden konnte.

Aber wenn schon keine richtige Saison, dann wenigstens eine richtige Abschlussfeier! Nach einem feuchten Mai, der unsere Pläne schon zu verregnen drohte, trafen wir uns am ersten Juniwochenende morgens bei schönstem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen in Möllhagen zum Fußballgolf. Wir freuten uns sehr über die Begleitung von Scholle sowie von Nachwuchsfußballer Yustus, der im Kinderwagen und auf dem Arm seiner Mutter mit uns die Parcours überwand.

Mittags empfingen Burkhard und Sandra die hungrige Horde im Außenbereich des Vereinsheims, wo der Grill schon brannte und ein wahres Festessen mit einem Berg an Würstchen und Grillfleisch, Auberginen, Zucchini, Grillkäse und dutzenden Salaten auf uns wartete. Illi hatte für Nachtisch gesorgt und Martje wurde durch ihre Brownies berühmt.

Einziger Wehrmutstropfen des geselligen Nachmittags: Wir verabschiedeten uns von Maike, die bereits zu SC-Comet-Zeiten bei uns im Tor gestanden hatte, nach einem kurzen Interim in Elmschenhagen an die Schwentinemündung zurückkehrte, mit uns 2013/2014 den Aufstieg feierte und bis 2017 zuverlässig unseren Kasten sauber hielt, nur um nach einem verletzungsbedingten Positionswechsel auch noch Torschützenkönigin zu werden. Maike war jedoch nicht nur auf dem Platz eine der wichtigsten Spielerinnen, sondern übernahm auch im Mannschaftsrat Verantwortung u. a, als Kassenwartin und App-Administratorin. Wir bedauern es sehr, dass ihr Körper nun eine Auszeit fordert, haben aber doch die leise Hoffnung, dass sie bald merkt, wie langweilig das Leben ohne Fußball ist, und noch einmal zurückkehrt. 

Wir freuen uns aber auch über einige Neuzugänge, die wir demnächst anlässlich der ersten Trainingsspiele noch vorstellen werden, und sind voll Vorfreude auf die Vorbereitung und die kommende Saison.

Neue Regelungen ab 31. Mai 2021

Ab Montag (31.05.2021) gilt folgendes:

  • mit Kontakt (max. 50 Teilnehmer)
  • es besteht keine Testpflicht
  • Duschen und Umkleideräume dürfen unter den bekannten Hygienevorschriften (Einhaltung des Mindestabstandes, regelmäßiges Lüften etc.) wieder benutzt werden

Zuschauer haben nun wieder Zutritt auf die Sportanlagen, müssen aber ihre Kontaktdaten hinterlegen.

Folgender Auszug vom SHFV zum Thema Spielbetrieb:


Im Sinne der Landesverordnung gelten alle Spiele zwischen Mannschaften unterschiedlicher Vereine,
also auch Freundschaftsspiele, als Wettbewerbe. Gemäß Landesverordnung sind bei Wettbewerben Hygienekonzepte vorzuhalten und Kontaktdaten aller beteiligter Personen zu erheben.
An Wettbewerben dürfen nur Personen teilnehmen, die ein negatives Testergebnis vorlegen können.
Gültig sind Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) sowie PCR Tests (nicht älter als 48 Stunden) Stunden). Der
Nachweis ist in verkörperter (schriftlicher) oder digitaler Form vorzulegen Nicht gültig sind Selbsttests und „Spucktests“. Auch die in den Schulen unt er Aufsicht von Lehrpersonal durchgeführten Selbsttests sind nach aktuellem Stand nicht gültig. Eine Testpflicht gilt nicht für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Einen Nachweis über ein negatives Testergebnis müssen neben den beteiligten Spielerinnen auch die Schiedsrichterinnen sowie Trainer*innen und sonstige dem sportlichen Bereich zugeordnete Personen (z. B. Betreuer, Physiotherapeuten etc.) vorlegen.

Umgang mit Geimpften und Genesenen
Vollständig geimpfte (letzte für den vollen Impfschutz erforderliche Einzelimpfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen) oder genesene Personen ( coronabedingte Infektion muss zwischen 28 Tagen und 6 Monaten zurück liegen) werden bei den angegebenen Konstellationen nicht mitgezählt. Sie unterliegen auch keiner Testpflicht. Eine entsprechende Bescheinigung (z. B. Impfausweis) muss mitgeführt und ggf. vorgelegt werden.

Bei Änderungen geben wir euch wieder Bescheid, geht sensibel mit den neuen Lockerungen um und haltet euch bitte weiterhin an das Hygienekonzept unserer Vereinsgelände.

Der Vorstand

Jahreshauptversammlung 2021 bis auf weiteres verschoben!

Leider kann aus bekannten Gründen die Jahreshauptversammlung 2021 nicht wie gewohnt im ersten Quartal diesen Jahres stattfinden. Wie auch im letzten Jahr werden wir dies aber nachholen, sobald es wieder die Möglichkeit gibt.

Vielen Dank und ein schönes Osterfest allen Mitglieder/-innen!

Bleibt gesund!

Es geht wieder los…

Nach mehreren Monaten der Ungewissheit, dürfen wir nun wieder mit dem Trainingsbetrieb starten, wenn auch nur langsam und in einer anderen Form. Eine Perskektive ist da, wenn auch mit vielen Fragezeichen und Beschränkungen. Ein Training wie zu „normalen“ Zeiten steht im Zeitplan für die kommenden Wochen, aber erstmal heißt es behutsam die Lockerungen umzusetzen…anbei ist eine Übersicht der Hygienekonzepte für unsere beiden Anlagen und eine Übersicht über die Maßnahmen zum Training (Stand 08:03.2021)…

Geht behutsam mit den Lockerungen um und haltet euch an die Hygieneregeln, denn nur so sind weitere Lockerungen möglich! Sollte allerdings die Anzahl der Neuerkrankungen wieder ansteigen, dann kann das ganze auch leider wieder schnell in die falsche Richtung gehen…

Vielen Dank, dass Ihr alle so treu zu unserem Verein steht, denn nur so können wir das ganze überwinden und in naher Zukunft unserem Lieblingssport wieder beiwohnen!

Nur der SVE Comet Kiel!!!

Hygienekonzepte unserer Anlagen

500 Minitore vom DFB – Wir haben gewonnen!

Der DFB und FUSSBALL.DE hatten in Zusammenarbeit mit den Regional- und Landesverbänden insgesamt 500 Minitore für den Kinderfußball verlost. Jeder teilnehmende Klub konnte vier dieser Tore gewinnen, 125 Vereine werden also partizipieren.

Das Mitmachen war einfach, aber nur wer auch Zeit investiert, kann auch gewinnen!

Die Minitore sind für den Einsatz in Training und Spielen von Nachwuchsmannschaften und ausschließlich für gemeinnützige Verwendungszwecke vorgesehen. Heute kam die frohe Botschaft, dass unser SVE Comet Kiel 4 dieser Tore gewonnen hat!

Diese werden in ca. 3 Monaten zu uns geliefert. Wir freuen uns sehr.

Vielen Dank!

25.961 REWE Vereinsscheine für neues Material

Was für eine Zahl: 25.961 Rewe Vereinsscheine für unseren SVE Comet Kiel durch Eure Unterstützung!

Im Namen des SVE Comet Kiel von 1912 e.V. waren die Vereinsmitglieder und -freunde bei der Aktion „Scheine für Vereine“ des REWE Lebensmittelmarktes besonders fleissig. Sie sammelten 25.961 Vereinsscheine. Der Verein konnte diese Scheine dann im Prämienshop gegen unterschiedliche Prämien eintauschen. Dies sind fast 3.000 mehr als letztes Jahr, obwohl der Zeitraum 3 Wochen kürzer war! Was für eine Leistung!!!

Besonderer Dank gilt unserem 1. Schriftführer, Dirk Schultz, der unermüdlich die QR-Codes von seinen fleißigen Sammlern eingescannt und auch abgeholt hat. Vielen Dank Scholle!

Natürlich möchten wir uns auch noch bei einigen REWE-Märkten ganz speziell bedanken, denn ohne die Aufstellung von Kartons für unseren Verein wäre dieses Ziel wohl nicht möglich gewesen:

REWE Supermarkt Weißenburgstr. 15, 24116 Kiel (Marktleiter Hr. Hoffmann)

REWE Supermarkt Schönberger Str. 133, 24148 Kiel (Marktleiter Hr. Bolz)

REWE Markt Supermarkt Klingenbergstr. 64, 24222 Schwentinental (Marktleiter Hr. Zemke)

REWE Supermarkt Holtenauer Str. 71, 24105 Kiel (Hr. Bischof)

IHR seid spitze!!!

Weihnachtsgruß SVE Comet Kiel

Liebe Sportskameradinnen, liebe Sportskameraden, liebe Unterstützer,

ein ereignisreiches Jahr 2020 neigt sich nun langsam dem Ende und das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Dieses Jahr leider nicht so wie wir es normalerweise kennen und auch lieben. Denn das Corona-Virus begleitet uns. Mit den Einschränkungen sind ein normales Weihnachtsfest und auch Silvester leider nicht möglich. Es trifft und betrifft uns alle.

Aber was wünschen wir uns denn allen gegenseitig zur Jahreswende oder auch so häufig im Allgemeinen, wenn wir uns sonst gesehen oder getroffen haben?

Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr!

Gesundheit kann man nicht käuflich erwerben oder verschenken. Deswegen ist es ein Gut, was uns alle betrifft und so wertvoll ist.

Und genau aus diesem Grund müssen wir uns an die derzeitigen Umstände anpassen und die Kontakte minimieren, auch wenn es uns gerade an den Feiertagen noch schwerer fällt als sowieso schon in der letzten Zeit. Wir müssen unsere Verwandten und Freunde schützen, um so die Gesundheit aller zu schützen!

Festtage im kleinen Familienkreis im trauten Heim! Bei hoffentlich guter Gesundheit.

Doch auch in der vergangenen Zeit hat sich auf unseren Plätzen viel getan.

Die sogenannte „Arbeitsgruppe SVE“ hat am Radsredder so einiges auf die Beine gestellt, renoviert, verschönert und repariert.

Auch unser guter Heinz hat den Cometplatz mit vielen Arbeitsstunden wieder verschönert, repariert und instandgesetzt.

Einige unserer Verantwortlichen in den Mannschaften haben teilweise oder sogar ganz auf Ihre Aufwandsentschädigung verzichtet und somit konnte unser Verein zumindest etwas entlastet werden trotz der Mindereinnahmen in den vergangenen Monaten.

Vereinsaustritte von Mitgliedern aufgrund der Corona-Pandemie hatten nur eine ganz geringe Anzahl.

Fast alle Sponsoren unseres Vereins haben trotz evtl. Mindereinnahmen oder anderen finanziellen Schwierigkeiten an den Spenden bisher festgehalten.

Der Jugendförderverein hat mit Hilfe privater Sponsoren allen Jugendmannschaften Kapuzenpullover (sogenannte Hoodies) mit Vereinswappen, SVE Comet Kiel – Aufschrift und persönlichen Initialen der Kinder beschafft.

Über die Investitionsbank Schleswig-Holstein konnte ein Projekt für zwei neue mobile Tore verwirklicht werden. Dies geschah nicht nur durch die IB.SH und Förde Sparkassen, sondern auch durch einige private Sponsoren und Spenden aus einigen Mannschaften.

Der geschäftsführende Vorstand musste sich den neuen Herausforderungen anpassen und tagt schon seit längerer Zeit nun nicht mehr im Sitzungsraum, sondern per Videokonferenz. Trotz der Einschränkungen im Trainings- und Spielbetrieb wöchentlich, um Themen des Vereins zu besprechen und Entscheidungen zu treffen.

Das alles zeigt, dass wir eine starke Gemeinschaft trotz Kontaktbeschränkungen, Trainings- und Spielverbot sind!

Wir halten zusammen und werden auch diese Zeit überstehen! Wir unterstützen uns gegenseitig und geben unser Bestes! Für unsere Familien, unsere Freunde und Sportskameradinnen/Sportskameraden!

Für das entgegengebrachte Vertrauen, die Hilfe und Unterstützung und die konstruktive Zusammenarbeit in diesem schweren Jahr 2020 möchten ich mich persönlich bei allen ganz herzlich bedanken. Wir wünschen Ihnen/Euch und Ihren/Euren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr 2021!

Florian Wiese, 1. Vorsitzender

Weihnachtswünsche der Frauen

Weihnachtswichtel für die HiKiDra

Das Weihnachtsfest ist in diesem Jahr für uns alle mit großen Einschränkungen verbunden. Für die Feiertage gilt es abzuwägen, welche Familienmitglieder sich wo treffen können. Das Fest der Freude und der Hoffnung ist plötzlich zum Risiko geworden und wir alle müssen Entscheidungen treffen, deren Folgen wir kaum abwägen können. Doch nicht nur der familiäre Bereich ist von der Pandemie betroffen, alljährliche Veranstaltungen, die die Adventszeit prägten, wie die Weihnachtsfeier mit der Fußballmannschaft, wurden als allererstes abgesagt. Wenn aufgrund der Pandemie das wöchentliche Fußballtraining ausfällt, ist es eine Herausforderung, das Gleichgewicht von Plätzchen auf der einen Seite und Bewegung auf der anderen nicht ins Kippen zu bringen, insbesondere dann, wenn es an manchen Tagen nicht einmal richtig hell wird. Doch es geht nicht allein um den sportlichen Ausgleich: Die Aussicht, die Mannschaftskameradinnen möglicherweise weitere Wochen oder gar Monate nicht zu Gesicht zu bekommen und stattdessen alleine Runden im Park drehen zu müssen, kann schon aufs Gemüt drücken.

Es könnte das Gefühl entstehen, dass man dieses Jahr statt auf die Erfüllung der Wünsche zu hoffen, weit eher hoffen muss, dass nicht die schlimmsten Befürchtungen wahr werden. Bei all dem soll aber nicht vergessen werden, dass es auch in dieser Zeit sehr viele Wünsche gibt – von Menschen, die noch ganz andere Sorgen haben als den allgemeinen Corona-Blues, der uns alle erfasst hat, Wünsche, die ohne Weiteres erfüllt werden können, wenn wir uns nur die Mühe machen, sie zu erfahren.

Die HiKiDra, Hilfen für Kinder Drogenabhängiger, ein Projekt des Diako Suchthilfezentrums Kiel, versucht jedes Jahr den betreuten Kindern, deren Eltern oft in ihrer aktuellen Situation nicht in der Lage sind, die Feiertage entsprechend zu gestalten, ihre persönlichen Weihnachtswünsche zu erfüllen. Damit auch wirklich alle Wünsche erfüllt werden können, haben wir ein bisschen mitgeholfen und als Mannschaft für die noch offenen Wunschzettel von diesem Jahr Weihnachtswichtel gespielt.

Lasst uns nicht vergessen, dass es an Weihnachten doch eigentlich um mehr geht als um die immer gleichen Bräuche (so wichtig diese auch für uns sein mögen). Lasst uns alle wieder ein bisschen mehr über die eigene Balkonbrüstung schauen. Lasst uns bei all den eigenen Sorgen nicht vergessen, dass wir anderen Menschen eine Freude machen können.

Frohe Weihnachten!

Sportbetrieb ruht weiterhin

Liebe Vereinsmitglieder,


durch den letzten Beschluss der Landes-/Bundesregierung muss der Sportbetrieb leider weiterhin bis Ende des Jahres ruhen.
Aufgrund dieser Verordnung bleiben unsere Plätze und Sportheime während dieser Zeit geschlossen.

Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Mitgliedern für die Geduld und Vereinstreue in der aktuellen Lage ganz herzlich bedanken.

Der Vorstand vom SVE Comet Kiel wünscht allen Mitgliedern, Übungsleitern und ehrenamtlichen Helfern eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in ein hoffentlich gesundes Jahr 2021.

Der Vorstand