Dirk Unfried und Jens Krause verstärken den Vorstand!

Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass zwei langjährige Mitglieder, Dirk Unfried und Jens Krause, aktiv den geschäftsführenden Vorstand des SVE Comet Kiel unterstützen. Mit ihrem Engagement setzen sie ein starkes Zeichen für die Bedeutung von Ehrenämtern im Verein und ermutigen andere langjährige Mitglieder, sich ebenfalls einzubringen.

Dirk Unfried und Jens Krause bringen eine Fülle an Erfahrung und Leidenschaft für den Verein mit. Ihre jahrelange Verbundenheit mit dem SVE Comet Kiel spiegelt sich nicht nur in ihrer Mitgliedschaft wider, sondern auch in ihrem Einsatz für dessen Wohl und Fortbestand.

Besonders hervorzuheben ist Jens Krause, der als kommissarischer 1. Schriftführer eine zentrale Rolle im Vorstand einnimmt. Seine Bereitschaft, sich aktiv in die organisatorischen Belange des Vereins einzubringen, ist beispielhaft und inspirierend.

Die Unterstützung von Dirk Unfried und Jens Krause im geschäftsführenden Vorstand ist nicht nur eine Anerkennung ihrer langjährigen Bindung zum Verein, sondern auch ein Aufruf an andere Mitglieder. Ihr Engagement ist ein klares Signal, dass das Ehrenamt im Verein von unschätzbarem Wert ist und dass jede helfende Hand den SVE Comet Kiel weiter voranbringen kann.

Wir laden alle Mitglieder herzlich dazu ein, sich inspirieren zu lassen und ebenfalls Teil des aktiven Gestaltungsprozesses unseres Vereins zu werden. Gemeinsam können wir unsere Ziele erreichen und die Zukunft des SVE Comet Kiel gemeinsam gestalten.

Der Vorstand und die gesamte Vereinsgemeinschaft danken Dirk Unfried und Jens Krause für ihren Einsatz und heißen alle Mitglieder herzlich willkommen, sich ebenfalls einzubringen und den Verein auf seinem Weg zu unterstützen.

Vorbericht: SVE Comet Kiel – TSG Concordia Schönkirchen

Verbandsliga Ost

Sonnabend, 18. November 2023, 14.00 Uhr

Radsredder gegen Augustenthal – das wird spannend!!

Liebe Fußballfreunde,

zum heutigen Heimspiel seiner Fußball- Verbandsliga- Mannschaft gegen die TSG Concordia Schönkirchen begrüßt Sie der SVE Comet Kiel von 1912 e.V. recht herzlich.

Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen mit ihrem Anhang vom Augustenthal, dem Schiedsrichter- Gespann sowie den Vertretern der Presse.

Tja, der Titel dieses Artikels sagt eigentlich schon alles.

Wenn im Lokalderby unser SVE Comet auf den Nachbarn aus Schönkirchen trifft, ist Spannung und ein intensives Spiel angesagt.

Dazu trägt auch die Tabellensituation bei, die momentan ein mehr als schiefes Bild abgibt und deren Aussagekraft mit jedem weiteren ausgefallenen Spiel immer weiter abnimmt.

Während unser heutiger Gegner mit 16 ausgetragenen Spielen noch im Soll ist, hat unser SVE Comet erst 13 Partien absolviert, weil die neu angesetzte Begegnung beim Med SV wie auch am vergangenen Wochenende das Spiel bei der FSG Saxonia den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer fiel.

Das letzte Punktspiel des SVE Comet fand somit vor 14 Tagen am Radsredder gegen den Wiker SV statt und ging nach desolater Leistung mit 0:3 buchstäblich ‚in die Hose‘.

Insofern weiß man am Radsredder gar nicht so recht, wo unsere Mannschaft derzeit leistungsmäßig steht und was man von ihr erwarten kann.

Eines ist jedoch klar: Ein ähnlich katastrophaler Heimauftritt wie gegen den Wiker SV darf sich auf keinen Fall wiederholen!

Hatte sich nach dem Abstieg aus der Landesliga im Sommer und dem Neubeginn in der Verbandsliga nach ansprechenden Leistungen zu Saisonbeginn wieder Zuversicht und vorsichtiger Optimismus im grün-gelben Lager breitgemacht, so kehrten nach der Wik-Pleite Ernüchterung und Nachdenklichkeit ein.

Beim Hinspiel am 27. August hatte unser Team am Wiker Auberg das Heft beim 4:1-Sieg noch sicher in der Hand, wenngleich dieser Sieg vielleicht etwas zu hoch ausfiel.

Beim Rückspiel hingegen klappte so gut wie nichts mehr und die dem SVE Comet wohlwollend gegenüberstehenden Zuschauer rieben sich verwundert die Augen.

Ohne unseren sicheren Rückhalt Lukas Losch im Tor wäre man bereits in der 5. Spielminute in Rückstand geraten, doch ‚Loscher‘ hielt den Foulelfmeter und damit seine Mannschaft im Spiel.

Dies nützte jedoch alles nichts, starke Defizite im Abwehrverhalten, beim Spielaufbau sowie in der Chancenverwertung führten in die verdiente Niederlage.

Insbesondere das Zweikampfverhalten ließ zu wünschen übrig. Die Balleroberung und daraus folgernd die Ballbehauptung und ein zielführender Spielaufbau waren an diesem Tag mangelhaft bis ungenügend.

Einfache Abspiele klappten nicht und wenn einmal ein Ball im gegnerischen Strafraum seinen Abnehmer fand, wusste der nicht allzu viel damit anzufangen.

Kurzum, das war gar nichts!!

So verbleibt am heutigen Tage nur die Hoffnung, dass sich unsere Mannschaft im Lokalderby gegen einen Gegner, der am unteren Ende der Tabelle sich im Abstiegskampf befindet, wieder fängt und an die guten Leistungen in vielen anderen Spielen anknüpfen kann.

Das Hinspiel am 12. August konnte der SVE Comet in Schönkirchen mit 3:0 (Torschützen: Janneck Rassmanns, Franko Milbradt und Enis Jashari) für sich entscheiden.

Aber Vorsicht, wie gesagt, dies war in ähnlicher Höhe auch in der Wik der Fall!

Denn insbesondere Lokalderbys haben oft ihre eigenen Gesetze und Mannschaften, die aus dem Tabellenkeller herauswollen, können besonders unangenehm sein.

Und so sieht die Situation beim heutigen Gast auch aus.

Die Mannschaft vom Augustenthal weist bei 16 ausgetragenen Spielen erst 15 Punkte auf und wird alles daransetzen, nicht nur die Hinspielniederlage wettzumachen, sondern auch das Punktekonto aufzupolieren, um etwas beruhigter in die nahe Winterpause zu gehen.

Dem Trainer- Gespann Steve Frank und Marcel Vones sind diese Eingangs- Parameter bekannt und entsprechend wurde die Mannschaft eingestellt und motiviert.

Auch und gerade gegen solche scheinbar unbequemen Gegner kann und muss man dagegenhalten und alles irgend Mögliche versuchen, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Wünschen wir unserem grün-gelben Team für das heutige Vorhaben also alles Gute!

Wenn alles klappen sollte, steht einem schönen Wochenende wahrlich nichts mehr im Wege – zumindest aus sportlicher Hinsicht!

In diesem Sinne also zunächst viel Freude bei einem spannenden und hoffentlich fairen Lokalderby am heutigen Nachmittag gegen Concordia Schönkirchen wünscht Ihnen

die Redaktion von HEIMSPIEL – FUSSBALL AN DER SCHWENTINE!

Vorschau!!!!!     Vorschau!!!!!     Vorschau!!!!!          

Am kommenden Wochenende fahren wir zu einem Auswärtsspiel nach Schönberg in die Probstei:

Sonnabend, 25. November 2023, 14.00 Uhr

Probsteier SG 2012    –           SVE Comet Kiel

Das nächste Heimspiel steigt dann in 14 Tagen auf dem SVE-Platz am Radsredder:

Sonnabend, 02. Dezember 2023, 14.00 Uhr

SVE Comet Kiel        –           FSG Saxonia  

Vorschau!!!!!     Vorschau!!!!!     Vorschau!!!!!   

Spielbericht: SC Gettorf – SVE Comet

Sonntag, 22.10.2023

Nachdem unser Platz an diesem Wochenende quasi doppelt gesperrt war, wegen einer Bombenentschärfung und wegen des anhaltenden Regens, waren wir sehr dankbar, dass der SC Gettorf einen Tausch des Heimrechts anbot.

Aufstellung:

Tor: Maike

Abwehr: Maryam, Theresa, Josi, Negin

Mittelfeld: Elcin, Chiara, Yasmina, Laura, Zoe

Sturm: Lotta

Bank: Chantal, Lynsche, Dali

Der professionelle Gettorfer Sportpark mit Kunstrasenplatz, Anzeigetafel und sogar Videoaufzeichnung (!) beeindruckte uns sehr und wir waren vor dem Spiel teilweise doch recht nervös, zumal wir krankheits- und verletzungsbedingt wieder etwas improvisieren mussten: Theresa spielte in der Innenverteidigung und Chiara machte ihr erstes Spiel auf der Sechs, was man ihr jedoch nicht im Geringsten anmerkte. Elcin, Laura und Chiara strahlten in unserem Zentrum so eine Spielfreude aus, dass wir anderen bald angesteckt wurden. Es kristallisierte sich schnell heraus, dass es an diesem Sonntag ein echtes Spiel auf Augenhöhe werden würde und vor allem ein Duell der Torwarttitaninnen. Laura brachte den Ball immer wieder hart aufs Tor, doch die Torhüterin des SC Gettorf, der ihr Ruf vorauseilte, war stets zuverlässig zur Stelle. In der 13. Minute bekam Gettorf in bester Position, mittig, kurz vor dem 16er, einen Freistoß. Der Schuss kam gut, knapp unter die Latte, doch Maike schoss wie eine Rakete nach oben und konnte den Ball mit den Fingerspitzen knapp über das Tor lenken. In der 19. Minute folgte ein ungerechtfertigter Elfmeter, den Maike souverän fing. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Lotta noch eine starke Aktion vor dem Tor, doch die Torhüterin kam ihr entgegen und konnte den Ball abwehren.

Mit einem 0:0 und vielleicht einem leichten Chancenplus auf unserer Seite gingen wir in die Halbzeit. Elcin, die meisterlich gekämpft hatte, musste sich nun verletzungsbedingt schonen. Für sie kam Chantal. Im Sturm sollte Lynsche neue Akzente setzen, nachdem Lotta eine Halbzeit lang vorne für Alarm gesorgt hatte. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Es regnete weiter ohne Unterlass und beide Teams waren heiß darauf, endlich in Führung zu gehen. Doch hier standen sich die beiden bisher besten Abwehren der Liga gegenüber. Beide Mannschaften hatten bis dato nur drei Tore kassiert. In der 68. Minute kam Dali für Lynsche. Es regnete immer stärker und die Trikots wurden immer schwerer. Langsam ließen die Kräfte nach, aber wir präsentierten an diesem Sonntag eine extrem starke Teamleistung. Wir kämpften füreinander und so war in jeder schwierigen Situation jemand zur Stelle. Nach einigen brenzligen Situationen auf beiden Seiten, kam in der 82. Minute noch einmal Laura zum Abschluss – ein schöner Flatterball knapp unter die Latte: unhaltbar. Der Regenschleier, der sich vom Tornetz löste, zeigte den Treffer von Weitem an. Der Jubel verdoppelte noch einmal unsere Kraft und half uns trotz der offensiven Umstellung der Gettorfer, die letzten Minuten sicher zu überstehen. Ein hart erkämpfter, aber absolut verdienter 0:1-Sieg! Was für ein spannendes Spiel!

Nächstes Wochenende reisen wir am Samstag in die entgegengesetzte Richtung und sind um 14:00 zu Gast bei der SpVgg Putlos.

Vorbericht: SVE Comet Kiel – Vineta Audorf

Sonnabend, 21. Oktober 2023, 14.00 Uhr

Verbandsliga Ost

Kopf hoch – Es geht weiter!!!!!

Liebe Fußballfreunde,

zum Heimspiel seiner Verbandsliga- Elf gegen die Mannschaft von Vineta Audorf begrüßt Sie der SVE Comet Kiel von 1912 e.V. recht herzlich auf dem SVE- Platz am Radsredder.

Einen ganz besonderen Gruß richten wir an unsere Gäste mit den angereisten Fans aus der Gemeinde am Nord-Ostsee-Kanal, an das heutige Schiedsrichtergespann sowie an die anwesenden Vertreter der Presse.

Heute und hier auf dem SVE-Platz kommt es zu einer durchaus neugierig machenden Partie, denn gegen den TSV Vineta Audorf hat es eine sehr lange Zeit keine Meisterschafts-Begegnungen mehr gegeben.

Insofern kommt es heute auch zu einer kleinen Premiere, denn der SVE Comet hat als fusionierter Verein noch nie gegen Vineta Audorf gespielt.

Der Autor dieser Zeilen kann sich durch jahrzehntelange Mitarbeit im Verein und Nähe zum Spielbetrieb gleichwohl daran erinnern, dass die beiden ‚Altvereine‘ SC Comet und SV Ellerbek des Öfteren und mit wechselndem Erfolg gegen den Verein am NOK angetreten sind.

Insofern blicken wir alle mit großem Interesse auf diese Partie, die somit so etwas wie den ‚Hauch des Neuen‘ mit sich bringt.

Unsere Mannschaft hat am vergangenen Wochenende ihr Punktspiel in Heikendorf an einem stürmisch- regnerischen Freitagabend unter Flutlicht mit 1:4 verloren und damit wieder für etwas Ernüchterung im SVE Comet-Lager gesorgt.

Ernüchterung deshalb, weil man mit einem Sieg zunächst an die Pole-Position der Tabelle gestürmt wäre und seine Erfolgsserie damit weiter hätte fortsetzen können.

Aber was soll’s, die Ausgangsposition unserer Mannschaft ist weiterhin als sehr gut zu bezeichnen, es gibt keinen Grund zu Pessimismus und Niedergeschlagenheit.

Unsere Mannschaft und die für sie Verantwortlichen, und daran kann kein Zweifel bestehen, befinden sich auf einem guten Weg, der unbedingt weiter beschritten werden muss.

Auch die 1:4-Niederlage vom vergangenen Wochenende trübt diese Erkenntnis nicht, denn der Sieg der Heikendorfer auf heimischem Geläuf war zwar nicht unverdient, fiel aber um zwei Tore zu hoch aus.

Insbesondere in der ersten Halbzeit konnte das grün-gelbe SVE Comet-Team gefallen, versäumte dabei jedoch, die nötigen Tore zu erzielen.

Aber sei’s drum, das Potential für eine gute Rolle in der Verbandsliga ist vorhanden und der Ehrgeiz, diese auch zu spielen, zweifellos ebenso.

Insofern hoffen wir alle, die wir den grün-gelben Farben zugeneigt sind, dass heute wieder ein Erfolgserlebnis unsere Mienen aufhellt und für gute Laune sorgt.

Diese Mannschaft hat unser Vertrauen verdient und unsere Unterstützung allemal!!

Trainer Steve Frank und sein „Co“ Marcel Vones werden alles tun, damit heute eine schlagkräftige SVE Comet-Truppe motiviert und fokussiert dem Gast vom NOK Paroli bieten kann.

Bleibt nur zu hoffen, dass auch die personelle Situation so zufriedenstellend ist, dass genügend Handlungsoptionen zur Verfügung stehen.

Die Aufgabe ist schwer genug, da muss heute alles gegeben werden!

Mit dem TSV Vineta Audorf kommt ein Gegner zum Radsredder, der für uns völliges Neuland darstellt und – wie bereits gesagt – auch unsere Neugier weckt.

Der derzeitige Tabellenplatz der Audorfer (Rang 16, 7 Punkte, Tordifferenz – 15) lässt erwarten, dass man versuchen wird, zumindest durch einen Punktgewinn auf dem SVE-Platz etwas Zählbares mitzunehmen, um im Kampf gegen den Abstieg nicht noch weiter an Boden zu verlieren.

Wir haben es also heute mit einem Duell zweier Mannschaften zu tun, die mit unterschiedlichen Voraussetzungen in das Match gehen, wobei Spiele gegen abstiegsbedrohte Teams immer etwas Besonderes und für vermeintliche Favoriten gefährlich sind.

Im SVE Comet-Lager heißt es daher: Kopf hoch! Gas geben, die spielerische und taktische Linie nicht verlieren und kämpfen!

Dann wird auch der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen!!

Hoffentlich hat unsere Liga heute Erfolg, wir fiebern mit und drücken die Daumen ganz fest!

Für Spannung ist also wieder einmal gesorgt.

Freuen wir uns also auf dieses heutige Spiel bei hoffentlich guten äußeren Bedingungen auf dem SVE-Platz!

In jedem Fall wünscht ihnen, liebe Fußballfreunde, viel Spaß am Spiel und einen erlebnisreichen Nachmittag

die Redaktion von HEIMSPIEL – Fußball an der Schwentine!

Vorschau!  Vorschau!  Vorschau!  Vorschau!       

Auf die heutige Partie folgt wiederum eine Auswärts- Begegnung:

Am kommenden Wochenende spielen wir im Kreis Rendsburg-Eckernförde, wenn es am

Sonnabend, dem 28. Oktober 2023 um 14.00 Uhr heißt:

MTV Dänischenhagen           –           SVE Comet Kiel

——————————————————————–

Danach folgt dann die Neuansetzung des seinerzeit abgebrochenen Spiels gegen den Med SV am Reformationstag:

Dienstag, den 31. Oktober 2023 um 14.00 Uhr

SVE Comet Kiel         –                       Med SV

———————————————————————

Ebenfalls ein Heimspiel folgt danach am

Sonnabend, den 04. November 2023 um 14.00 Uhr

SVE Comet Kiel         –                      Wiker SV

Vorschau!  Vorschau!  Vorschau!  Vorschau! 

Spielbericht: FC Süd Kiel – SVE Comet Kiel

Sonntag, 15.10.2023

Nachdem unser letztes Spiel bei noch sommerlichen Temperaturen stattfand, waren wir an diesem Wochenende zur herbstlichen Schlammschlacht beim FC Süd Kiel auf der Moorteichwiese geladen, die ihrem Namen alle Ehre machte.

Aufstellung:

Tor: Maike

Abwehr: Theresa, Anna, Josi, Ines

Mittelfeld: Dana, Krissy, Chiara, Laura, Zoe

Sturm: Lynsche

Bank: Elcin, Dali, Joana

Der Rasen war hoch, der Boden war tief und der Ball war schnell. Man merkte uns an, dass die Bedingungen für uns, die wir in den letzten Tagen auf dem Ascheplatz trainiert hatten, etwas ungewohnt waren. Wir alle brauchten Zeit, um uns an den rutschigen Boden und glitschigen Ball zu gewöhnen. Noch vor dem Anpfiff waren wir bis auf die Haut durchnässt, doch die Stimmung war gut. Nicht nur uns, sondern auch dem Gegner fiel es schwer, unter diesen Bedingungen den Ball zu kontrollieren. Es war von Anfang an klar, dass dies kein Spiel der schönen Kombinationen und exakten Doppelpässe werden würde. Schnell zeichnete sich ab, dass es sich eher durch hohe, weite Bälle, Ecken und Freistöße auszeichnen sollte. Bereits in der 14. Minute bekamen wir einen Freistoß aus guter Position. Laura legte sich den Ball zurecht und platzierte ihn unhaltbar knapp unter die Latte. 1:0 für uns. Süd Kiel musste sich von diesem Schlag erst wieder erholen und wir konnten sie über einen längeren Zeitraum in ihre eigene Hälfte drängen. Chiara, die auf der linken Seite eine Gegenspielerin nach der anderen ausspielte, und Zoe, die über den rechten Flügel flitzte, brachten den Ball immer wieder gut in die Mitte, doch die Ballannahme gestaltete sich schwierig und es kam im entscheidenden Moment zu Ballverlusten. Ab der 30. Minute hatte Süd sich berappelt und drängte nun seinerseits zum Ausgleich. Wir mussten mehrmals zur Ecke klären und es kam, wie es kommen musste, der Ball rutschte durch unsere Reihen hindurch und es stand 1:1. Mit Dali für Lynsche versuchten wir in den letzten Minuten der zweiten Halbzeit noch einmal frischen Wind hereinzubekommen und hatten mehrere gute Chancen vor dem Tor, doch wir trafen den Ball nicht richtig. Kurz nach der Halbzeitpause kam Elcin für Krissy. 10 Minuten später musste Ines nach einem Foul verletzt vom Platz getragen werden. Für sie kam Joana. Süd Kiel wollte den Sieg und unsere Angriffe wurden rabiat gestoppt, bis Süd Kiel in der 75. Minute eine gelbe Karte erhielt. Bei unseren Freistößen in dieser Hälfte des Spiels war die Torhüterin jedoch immer zur Stelle. Zwar kamen wir weiterhin immer wieder gefährlich vors Tor, aber im Laufe der Halbzeit merkte man, dass unsere Kräfte nachließen. Beide Mannschaften klärten nun immer öfter zum Aus und Einwurf folgte auf Einwurf. Vielleicht wäre in diesem Spiel mehr drin gewesen, aber das 1:1 ist am Ende doch für beide Mannschaften ein verdientes Ergebnis.

Wir trauern um Otti!

Am 20. September 2023 verstarb unser Ligabetreuer Ortwin „Otti“ Raczkowski nach langer und heimtückischer Krankheit im Alter von 63 Jahren.

Otti war im Kieler Fußball bekannt u.a. durch seine langjährige Tätigkeit beim TSV Altenholz und beim SVE Comet Kiel.

Er war uns immer ein positiv denkender Wegbegleiter und man war gern mit ihm zusammen. Auch wenn er nun viel zu früh von uns gegangen ist, so wird er uns stets in respektvoller Erinnerung bleiben!

Mach´s gut Otti!

Vorbericht: SVE Comet Kiel – VFB Kiel

Sonnabend, 07. Oktober 2023, 14.00 Uhr

Verbandsliga Ost

Derby mit Tradition

Liebe Fußballfreunde,

zum Heimspiel seiner Liga-Mannschaft in der Verbandsliga Ost gegen den VFB Kiel begrüßt Sie der SVE Comet Kiel von 1912 e.V. recht herzlich auf dem SVE-Platz am Radsredder.

Einen ganz besonderen Gruß richten wir an unsere Gäste mit den angereisten Fans von der Kieler Waldwiese, an das heutige Schiedsrichtergespann sowie – falls anwesend – an die Vertreter der Presse.

Man kann es nicht anders sagen, die Saison 2023/24 lässt sich – bis jetzt – gut an!

Am vergangenen Wochenende holte unsere Mannschaft beim Mitfavoriten TSV Kronshagen auswärts mit dem 0:0 einen wichtigen Punkt und vor 2 Wochen gab es einen ungefährdeten 2:0- Heimsieg gegen den bis dahin an der Tabellenspitze rangierenden SC Rönnau 74.

Somit konnten weitere 4 Punkte auf der Haben-Seite verbucht werden, die dazu beitrugen, das Tabellenbild trotz der noch ausstehenden 2 Nachholpartien für unseren SVE Comet insgesamt positiv erscheinen zu lassen.

Am heutigen Tage könnte unsere Liga nunmehr zusätzlich Boden gutmachen und sich weiter der Spitzengruppe annähern.

Dies alles gibt den SVE Comet-Anhängern wieder Grund zum Optimismus und lässt uns alle wieder etwas positiver gestimmt in die Zukunft schauen.

Dazu trägt die Mannschaft ganz entscheidend bei, denn die Art und Weise wie in Kronshagen zu Werke gegangen wurde, war durchaus beeindruckend, auch wenn am Ende ‚nur‘ ein Punkt dabei heraussprang.

Während in der ersten Halbzeit die Kronshagener als Hausherren das Spiel dominierten, gewannen im weiteren Verlauf unsere SVE Cometen immer mehr an Sicherheit und schrammten am Ende aufgrund einer besseren zweiten Halbzeit knapp an einem möglichen Auswärtssieg vorbei.

Auffällig für den aufmerksamen Beobachter ist dabei die Tatsache, dass die Abwehr um den jederzeit sicheren Keeper Lukas Losch und den erfahrenen und abgeklärten Marcel Vones ‚steht‘ und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt.

Im Offensivbereich kann Trainer Steve Frank darüber hinaus mit Alban Jasari, Maurice Knutzen und Janneck Rassmanns über Spieler verfügen, die jederzeit Spiele durch Tore gewissermaßen ‚aus dem Nichts‘ entscheiden können.

Zudem fällt auf, dass die Moral in der gesamten Truppe stimmt, man sich gegenseitig hilft und füreinander da ist.

Dies alles sind Indizien dafür, dass von dieser Mannschaft im weiteren Verlauf der Saison noch einiges erwartet werden kann, denn auch alle anderen Akteure entwickeln sich weiter und wachsen mehr und mehr zu einer Einheit zusammen.

Dies gilt ohne Wenn und Aber!

Nun aber genug der Lobeshymnen über unsere Mannschaft, denn mit dem VFB Kiel von 1910 e.V. stellt sich nicht nur ein alter Bekannter sondern auch ein Team am Radsredder vor, welches unten in der Tabelle angesiedelt ist und jeden Punkt bitter benötigt.

Derzeit rangiert der VFB auf Platz 14 der Tabelle mit 6 Punkten und ist bemüht, im heutigen Traditionsderby den Anschluss an das Tabellenmittelfeld  nicht aus den Augen zu verlieren.

Insofern darf man von einem fokussierten, aber auch höchst motivierten Gegner ausgehen, der heute und hier auf dem SVE-Platz nichts zu verlieren hat.

Unser Trainergespann Steve Frank und Marcel Vones ist gut beraten, wenn sie diesen Umstand der Mannschaft mit auf den Weg geben und intensiv davor warnen, den heutigen Gegner etwa zu unterschätzen.

Wenn heute, wie bisher auch, alle an einem Strang ziehen, wird es schon klappen!

Die Verbandsliga Ost bietet auch in diesem Jahr wieder durchaus ansehnlichen Fußball, die Zuschauerzahlen indes spiegeln dies nicht immer adäquat wider.

Nun geht es für die Mannschaften darum, dieses Publikumsinteresse mit guten Leistungen und mit attraktivem Fußball wieder zu wecken, damit auf diesem Felde Besserung eintritt.

Unsere SVE Cometen und die Spieler des VFB Kiel können heute das Ihre dazutun!

Insgesamt gute Voraussetzungen also für ein spannendes Spiel. Freuen wir uns auf dieses Match und hoffen vor allem darauf, dass auch das mittlerweile herbstliche Wetter mitspielt!

Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt.

Warten wir’s ab. In jedem Fall wünscht ihnen, liebe Fußballfreunde, viel Spaß und ein tolles Spiel

die Redaktion von HEIMSPIEL – Fußball an der Schwentine!

Vorschau!  Vorschau!  Vorschau!  Vorschau! 

Das nächste Punktspiel unserer Ligamannschaft findet auswärts statt:

Sonntag, den 15. Oktober 2023 um 15.00 Uhr

Die Paarung lautet dann:

Heikendorfer SV        –           SVE Comet Kiel       

Das nächste Heimspiel folgt dann auf dem SVE-Platz am Radsredder:

Sonnabend, 21. Oktober 2023, 14.00 Uhr

SVE Comet Kiel         –           TSV Vineta Audorf

Vorschau! Vorschau! Vorschau! Vorschau!  

Spielbericht: SVE Comet Kiel – BSG Eutin

Sonntag, 24.09.2023

Auch an diesem Heimspielsonntag lachte die Sonne über dem Radsredder und zahlreiche Zuschauer:innen hatten sich zum Zugucken eingefunden. Allein uns war nicht so ganz nach Lachen zumute, hatten wir in der letzten Woche doch wieder ganz schön mit Personalproblemen zu kämpfen gehabt. Glücklicherweise konnte der ein oder andere Termin noch verlegt bzw. abgekürzt werden, sodass wir doch noch mit einer starken und unversehrten Elf auflaufen konnten.

Aufstellung:

Tor: Maike

Abwehr: Maryam, Dana, Lisa, Ines

Mittelfeld: Krissy, Liza, Negin, Laura, Zoe

Sturm: Lotta

Bank: Martina, Vanessa, Theresa, Ilka

Das Spiel begann mit einem etwas ungewöhnlichen Aufreger: Der Ball befand sich knapp im Aus, es war jedoch kein Pfiff des Schiedsrichters erfolgt, sodass Dana und ihre Gegenspielerin beide etwas unschlüssig waren. Stephan, der ohnehin direkt danebenstand, hob den Ball hoch, um ihn der Spielerin zum Einwurf zu geben und erblickte Gelb und einen wütenden Schiedsrichter.

Im Spiel selbst konnten wir schon früh erste Chancen herausspielen, doch man merkte uns den Stress im Vorfeld an. Uns fehlte ein wenig die Leichtigkeit. Zwar gelang es uns, über beide Seiten immer wieder schön zu kombinieren und Doppelpässe zu spielen, doch uns fehlte der letzte Funke beim Abschluss. Auch bissen wir uns immer wieder in der Mitte fest. Die BSG Eutin suchte ihr Heil in hohen Bällen, die wir nicht konsequent genug unter Kontrolle brachten. Ein erster Wechsel erfolgte in der 36. Minute, für Lisa kam Martina. Laura bekam wie auch im letzten Spiel immer wieder auf die Socken und der ein oder andere Freistoß von Laura und auch von Martina verfehlte nur knapp sein Ziel. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Auch Lotta kam immer wieder zum Schuss, wurde aber bis zum Halbzeitpfiff nicht von Erfolg gekrönt. In der 65. Minute erfolgten zwei weitere Wechsel. Theresa kam für Krissy auf die Sechs und Vanessa für Ines auf die rechte Außenbahn. Zoe zog sich in die Abwehr zurück. Wir versuchten noch einmal offensiver zu werden. Vanessa hatte eine gute Torchance, bevor wir erneut wechselten und Illi für sie kam. In der 78. Minute durften wir nun endlich über ein Tor jubeln. Es war ein eigentlich eher untypisches Lotta-Tor aus spitzem Winkel, flach und gefühlt in Zeitlupe traf der Ball den linken Innenpfosten und zappelte im Netz. Leider war es nicht der ersehnte Befreiungsschlag. Wir taten uns nach wie vor schwer. Über 90 Minuten hatten wir Eutin erfolgreich daran gehindert aufs Tor zu schießen, doch nun stand unsere gesamte Defensive tief, die Eutiner Zehn rückte unbemerkt von oben nach, ergatterte den Ball und konnte frei zum Schuss kommen. 1:1 in der zweiten Minute der Nachspielzeit! Das Unentschieden fühlte sich wie eine Niederlage an. Mit dem einen Punktgewinn befinden wir uns in der Tabelle allerdings weiterhin hinter Giekau auf dem zweiten Platz.

Am nächsten Wochenende haben wir spielfrei. Als nächstes spielen wir am 8. Oktober gegen den VfB Kiel, wieder zuhause um 13:00.

🌟 Gemeinsam die Sterne von morgen formen! Werde Trainer, Co-Trainer oder Betreuer bei den Junioren des SVE Comet Kiel!

Der SVE Comet Kiel sucht leidenschaftliche Fußballenthusiasten, die unsere jungen Talente unterstützen und fördern möchten. Möchtest du dazu beitragen, die Zukunft des Fußballs zu gestalten und Teil eines großartigen Teams werden? Dann lass uns zusammen Großes erreichen!

Warum ein Trainer, Co-Trainer oder Betreuer bei den Junioren des SVE Comet Kiel werden?

✨ Leidenschaft für den Fußball: Teile deine Liebe zum Sport und inspiriere junge Spieler.

✨ Entwicklung: Hilf unseren Junioren, ihre Fähigkeiten zu verbessern und ihr Potenzial auszuschöpfen.

✨ Mentoring: Trage dazu bei, die Persönlichkeitsentwicklung und Teamarbeit unserer Spieler zu fördern.

✨ Gemeinschaft: Werde Teil einer warmherzigen und unterstützenden Fußballfamilie.

✨ Spaß: Erlebe die Freude und Aufregung, die der Fußball mit sich bringt, aus einer neuen Perspektive.

Deine Aufgaben könnten sein:

👉 Trainer/Co-Trainer: Leite Trainingseinheiten, entwickle Spielstrategien und betreue die Spieler während der Spiele.

👉 Betreuer: Unterstütze das Team bei organisatorischen Aufgaben, Planung und Koordination.

Was wir von dir erwarten:

👉 Leidenschaft für den Fußball und die Entwicklung junger Talente.

👉 Engagement und Hingabe für die Sache.

👉 Teamgeist und Zuverlässigkeit.

Wenn du daran interessiert bist, unsere Junioren auf ihrem Weg im Fußball zu begleiten und zu fördern, kontaktiere uns noch heute!

Kontaktinformationen:

📧 E-Mail: info@SVE-Comet-Kiel.de

Gemeinsam können wir die Sterne von morgen formen und den SVE Comet Kiel zu noch größeren Erfolgen führen! Werde Teil unseres Juniorentrainer-Teams! ⚽💪

🌟 Werde ein Ehrenamtlicher beim SVE Comet Kiel! Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Fußballs!

Der SVE Comet Kiel ist auf der Suche nach engagierten Menschen, die unsere Fußballgemeinschaft bereichern möchten. Möchtest du einen Unterschied machen und Teil unseres dynamischen Teams werden? Dann lass uns gemeinsam Großartiges erreichen!

Warum ein Ehrenamt beim SVE Comet Kiel?

✨ Leidenschaft für den Fußball: Teile deine Liebe zum Sport und trage dazu bei, den Fußball in unserer Region zu fördern.

✨ Gemeinschaft: Werde Teil einer herzlichen und unterstützenden Gemeinschaft von Fußballbegeisterten.

✨ Persönliche Entwicklung: Erweitere deine Fähigkeiten und Kenntnisse in den Bereichen Organisation, Teamarbeit und Management.

✨ Einfluss: Dein Engagement kann einen positiven Einfluss auf die Entwicklung unserer jungen Talente und die Zukunft des Vereins haben.

✨ Spaß: Erlebe die Freude und Aufregung, die der Fußball mit sich bringt, aus einer neuen Perspektive.

Mögliche Ehrenamtspositionen:

👉 Trainer und Co-Trainer: Leite Trainingseinheiten und teile dein Fachwissen mit unseren jungen Spielern.

👉 Teammanager: Organisiere Spieltermine und koordiniere das Team.

👉 Eventplanung: Hilf bei der Organisation von Vereinsveranstaltungen und Turnieren.

👉 Marketing und Kommunikation: Unterstütze uns bei der Verbreitung von Nachrichten und Events in den sozialen Medien.

👉 Vereinsverwaltung: Helfe uns bei der Verwaltung von Vereinsangelegenheiten.

Wenn du daran interessiert bist, dich ehrenamtlich zu engagieren und unsere Fußballgemeinschaft zu stärken, kontaktiere uns noch heute!

Kontaktinformationen:

📧 E-Mail: info@SVE-Comet-Kiel.de

Gemeinsam können wir die Zukunft des Fußballs gestalten und unseren Verein voranbringen. Werde ein Ehrenamtlicher beim SVE Comet Kiel! ⚽💪